Mietverwaltung für Wohnungen

Mietwohnungen verwalten lassen

Sie suchen eine Hausverwaltung für Ihre Wohnungen? Dann sind Sie bei uns richtig.
Mietverwaltung für Wohnimmobilien - Erste Hausverwaltung

Miet-Leistungen

coming home
Mietverwaltung

Unsere zweite Kernkompetenz: die Mietverwaltung. Besonders wenn Eigentümer mehrere Immobilien vermieten oder sich aus zeitlichen Gründen nicht um die kaufmännische Abrechnung kümmern können/wollen, hilft eine externe Mietverwaltung bei der Bewältigung dieser Aufgaben. Zusätzlich bieten wir neben der Übernahme der kaufmännischen Tätigkeiten auch die Überwachung und Beauftragung von Instandhaltungsaufgaben oder sogar die Suche nach neuen Mietern.

Unsere wichtigsten Leistungen sind:

Anfrage Mietverwaltung

Wechseln Sie noch heute zu uns

Vorteile bei uns

Wir sind die Erste Wahl,
wenn es um Haus­verwaltung geht
Kostenbewusstsein

Wir maximieren Ihre Rendite:
Probleme lösen wir, bevor sie Sie teuer zu stehen kommen. Verträge verhandeln wir für beste Konditionen, und natürlich kümmern wir uns um pünktlichen und vollen Mieteingang, Jahr für Jahr

Rundum-sorglos-Paket

Wir kümmern uns:
Zuverlässig bearbeiten wir all Ihre Anliegen und haken auch mehrmals nach, wenn es sein muss. So können Sie sicher sein, dass Ihre Anliegen zuverlässig erledigt werden und Sie ruhig schlafen können

Einfach nutzbare Plattform

Wir verschaffen Übersicht:
Alle Kommunikation, Prozesse und Dokumente sind online auf einen Blick schnell verfügbar. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können ohne Anruf oder E-Mail informiert bleiben

Regelmäßige Präsenz vor Ort

Wir sind bei Ihnen:
Unsere Verwalter verschaffen sich regelmäßig einen aktuellen und zeitnahen Blick vor Ort und kennen Ihre Immobilie, als wäre es ihre eigene. So wissen wir genau, was gerade ansteht und sind proaktiv zur Stelle

Referenzen - Mietverwaltung

Wir wissen wie es geht
No data was found

Allgemeine mietVerwaltung

Grundsätzliche Leistungen um Ihre Miet-Immobilie
Wir kümmern uns um alle Aspekte der Mietverwaltung in Ihrem Namen.
Über­nah­me des Schrift­ver­kehrs mit Mie­tern, Ver­sor­gern, Be­hör­den und Ver­si­che­run­gen
Ver­mie­tung von Woh­nun­gen und Ge­schäfts­räu­men in­klu­si­ve Ab­schluss der je­wei­li­gen Miet- und Pacht­ver­trä­ge
An­sprech­part­ner Ihrer Mie­ter bei sämt­li­chen An­lie­gen, die in Ver­bin­dung mit Ih­rer Im­mo­bi­lie ste­hen
Alle an­fal­len­den Ver­hand­lun­gen mit Be­hör­den, Ver­sor­gen, Ver­si­che­run­gen etc.
Kün­di­gung von Miet- und Pacht­ver­hält­nis­sen
Überg­a­be der Woh­nung an neue Mie­ter
Ab­nah­me der Woh­nung bei Aus­zug der Mie­ter
Durch­füh­rung von Mietanpassungen

Kaufmännische MietVerwaltung

Kaufmännische Überwachung und Mietverwaltung
Über­wa­chung der mo­nat­li­chen Miet­zah­lun­gen
Ab­mah­nen säu­mi­ger Mie­ter und Päch­ter
transfer money
Zah­lun­gen wie Steu­ern, Rechnungen, Ge­büh­ren und Ab­ga­ben etc.
Prü­fung der rech­ne­ri­schen und sach­li­chen Rich­tig­keit
von Rech­nun­gen
Ein­ho­lung und Ver­gleich von An­ge­bo­ten zur In­stand­hal­tung bzw. In­stand­set­zung
Buch­hal­te­ri­sche Er­fas­sung al­ler gesammelten Ein­nah­men und anfallenden Aus­ga­ben
Jähr­li­che Er­stel­lung der Heiz­kos­ten­ab­rech­nung
printing invoices
Er­stel­lung der jähr­li­chen Be­triebs­kos­ten­ab­rech­nung
Jähr­li­che Be­richt­er­stat­tung über das er­wirt­schaf­te­te Er­geb­nis

Zu den grundlegenden Aufgaben der Mietverwaltung gehört die sogenannte kaufmännische/administrative Arbeit. Dabei geht es unter anderem um die Abwicklungen von Zahlungen und deren buchhalterische Erfassung.

Diese Erfassung ist vor allem für die jährliche Betriebsabrechnung wichtig, die auf Basis der Umlage und den gesetzlichen Vorgaben erstellt wird.

In Fällen, in denen die prognostizierten Kosten, auf Basis der Vorjahre, von den tatsächlich gebuchten Kosten abweicht.

Kommen Mieter:innen ihren Miet- und Nebenkostenzahlungen nicht nach, ist es ebenfalls Aufgabe der Verwalter:in diese Zahlungen einzutreiben. Notfalls mit Hilfe eines entsprechenden Mahnverfahrens oder sogar durch anwaltlichen Druck.

Auch die Mietanpassung, also die Mieterhöhung, erfolgt durch die Hausverwaltung, bzw. wird durch diese ausgeführt.

Neben diesen Grundleistungen, die jede Verwalter:in von sich aus anbieten sollte, gibt es noch eine Reihe weiterer Leistungen, die in vielen Fällen zum Leistungsstandard gehören:

  • Begleichung von Eingangsrechnungen von Stadt, Dienstleistern und Versicherungen
  • Verwaltung, sowie Ein- und Auszahlungen von Kautionszahlungen bei Mieterwechseln
  • Erstellungen bzw. Bereitstellung von Mietverträgen, meist in Kooperation mit einem entsprechenden Anwalt
  • Erstellung von Zwischenabrechnungen vor allem bei Mieterwechseln
  • Abnahme und Übergabe von Mietwohnungen nach Ende bzw. vor Beginn des Mietverhältnisses
  • Prüfung bestehender Versicherungsverträge in Hinblick auf die Deckungssumme

Die Deckungssumme einer Versicherungspolice gibt an bis zu welcher Summe Schäden gedeckt sind.

  • Abwicklung von Modernisierungs-, Sanierungs-, Wartungs- und Reparaturarbeiten nach Vorstellung von Angeboten für die Eigentümer:innen

Speziell für die schnelle Abwicklung von Reparaturen und der Beseitigung von Schäden wird eine zentrale App genutzt, um eine schnelle und einfache Kommunikation zwischen Mieter und der Hausverwaltung zu gewährleisten.

Neben diesen Leistungen bieten viele Verwalter:innen auch weitere administrative Service-Leistungen an. Dazu können zählen:

  • Beauftragung weiterer externer Dienstleister, wie Hausmeister, Gärtner, des Winterdienstes oder spezialisierter Handwerker.
  • Bonitätsprüfung von Bewerber:innen vor der Unterzeichnung des Mietvertrages

Technische Mietverwaltung

Modernisierung und Instandhaltung
under construction
Ver­an­las­sen not­wen­di­ger In­stand­hal­tun­gen, um Ihr Ob­jekt in ei­nem gu­ten und ge­pfleg­ten Zu­stand zu er­hal­ten
Aus­schrei­ben und Ver­glei­chen von In­stand­set­zungs­maß­nah­men ggf. un­ter Hin­zu­zie­hen ei­nes tech­ni­schen Fach­manns nach Wunsch
So­fern nö­tig, Be­gut­ach­tung von ge­mel­de­ten Schä­den zur Ur­sa­chen­fin­dung

Neben der Abwicklung von Sofortmaßnahmen gehört auch die Planung, Beauftragung und Überwachung von Modernisierungen, Sanierungen und umfangreichen Instandhaltungsmaßnahmen zum technischen Aufgabenbereich.

Hierbei ist die Verwalter:in weniger frei bei der Beauftragung von Handwerkern. Ihre Aufgabe hierbei ist es in erster Linie bei der Umsetzung zu beraten und Angebote verschiedener Anbieter einzuholen. Die finale Entscheidung über den Umfang, den durchführenden Handwerker und den Zeitplan fällt immer die Eigentümer:in.

Sobald eine Maßnahme durch die Eigentümer beschlossen wurde, ist es an der Mietverwaltung die Umsetzung und Ausführung der verschiedenen Gewerke zu überwachen.

Neben Reparaturen und Instandhaltungen kann es auch Aufgabe der technischen Mietverwaltung sein, einen Winterdienst oder auch Gärtner einzustellen.

Das Beauftragen von regelmäßig Pflichtwartungen und Kontrollen, wie die Prüfung der Kamine und Heizungsanlage erfolgt ebenfalls durch die Verwalter:in.

Bereit Mietverwaltung neu zu erleben?
Stellen Sie – kostenlos & unverbindlich – eine Anfrage für die Verwaltung Ihrer Mietwohnungen. Wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Häufige Fragen

Häufig gestellte Fragen

Bei der Mietverwaltung wird eine Wohn- oder Gewerbeimmobilie mit einer Einzel-Eigentümer:in durch eine externe Hausverwaltung betreut. Diese Verwaltung vertritt die Interessen der Eigentümer:in gegenüber den Mieter:innen und Dritten. Dritte können in diesem Fall Handwerker:innen oder auch Energie- & Wasserversorger sein, mit denen die Verwaltung entsprechende Verträge abschließt und deren Erfüllung beaufsichtigt.

In erster Linie fungiert die Verwalter:in als Ansprechpartner:in für die Mieter der Wohnungen und der gesamten Wohnanlagen. Wenn Probleme in den Wohnungen oder in den Außenanlagen des Objektes auftreten, ist es Aufgabe und Pflicht der Verwaltung sich schnellstmöglich um eine nachhaltige und langfristige Problemlösung zu kümmern. So plant die Hausverwaltung in Abstimmung mit Eigentümern und gegebenenfalls Mietern anstehende Renovierungen und Sanierungen von Gebäudeteilen. Besonderes Augenmerk liegt hier auf der stetigen energetischen Sanierung, die in den letzten Jahren immer wichtiger wird.

Daher ist der erste Schritt nach Auftreten eines Schadensfalls die unmittelbare Kontaktaufnahme mit der zuständigen Verwaltung. Im Idealfall finden in regelmäßigen Abständen Inspektionen vor Ort statt, bei denen der Zustand des Mietshauses, sowie der Außenanlagen begutachtet wird.

Zu den Hauptaufgaben eines Mietverwalters zählen vor allem die Neuvermietung, Wohnungsübergaben und die Kontrolle der Mieteingänge. Häufig werden Tätigkeiten, wie das Eintreiben von Mietrückständen, die Abrechnung der Nebenkosten, sowie die Überwachung der Hausordnung durch den Mietverwalter:in mit übernommen. Hinzu kommen weitere Aufgaben einer klassischen Verwaltung, wie Instandhaltung oder die Koordination von Handwerkern.

Die wichtigsten Aufgaben sind:

  • Sämtlicher Schriftverkehr mit Mietern, Dienstleistern, Behörden, etc.
  • Bonitätsprüfung von Mietern
  • Anfertigung von Mietverträgen, Beauftragung von Türschlüsseln
  • Annahme und Abwicklung von Kündigungen
  • Dienstleisterbeauftragung zur Wartung und Inspektion von Anlagen und Geräten
  • Verwaltung und Abwicklung von Mietkautionen
  • Mietanpassungen
  • Hausmeister beauftragen
  • Planung und Durchführung von Instandhaltungen

Die Aufgaben Ihrer Verwalter:in kann dem Verwaltervertrag entnommen werden. In einigen Fällen sind bestimmte Leistungen nicht pauschal in der Verwaltervergütung enthalten, sondern sind zusätzliche Leistungen, die gesondert abgerechnet werden.

Eigentümer/innen, die nicht in der Nähe ihrer vermieteten Wohnungen oder Häuser wohnen oder nur wenig Zeit haben, sind auf die Unterstützung einer externen Verwaltung angewiesen. Gleiches empfehlen Experten auf über besonders pflegeintensiver Objekte. Hierzu zählen nicht nur ältere Häuser mit vielen Sanierungsaufgaben, sondern auch Objekte mit schwierigen Mietern. Als Mietverwalter ist es unsere Aufgabe sicher zu stellen, dass Sie ihr Geld erhalten.

Wer es sich zutraut und in der Nähe wohnt, kann die Mietverwaltung auch selbst übernehmen. Man sollte allerdings viel Zeit mitbringen und sich gut mit dem Thema auskennen. Allgemein empfehlen wir besonders bei 3 oder mehr zu betreuenden Objekten an unterschiedlichen Standorten auf einen Mietverwalter zurück zu greifen. Gerade wir als überregionaler Hausverwalter haben die Möglichkeit mehrere unterschiedliche Standorte gleichzeitig zu betreuen.

Die Beaufsichtigung der pünktlichen Zahlung des vereinbarten Mietpreises ist die wohl wichtigste wirtschaftliche Aufgabe der Verwaltung. So prüft die Hausverwaltung die Höhe der Zahlungen und kümmert sich um eventuelle Mietrückstände durch die Mieter:in. Dabei ist die Verwaltung durch die Vermieter:in ermächtigt, in ihrem Namen Mahnverfahren bzw. weitere juristische Schritte einzuleiten. Auch die Vertretung der Eigentümer:in vor Gericht kann durch die Hausverwaltung erfolgen.

Neben der Überwachung der eingehenden Mietzahlungen ist auch die Mietanpassung häufig Aufgabe der Verwalter:in. Dabei haben die Verwaltungen den örtlichen Mietwohnungsmarkt und eventuelle regionale Mietobergrenzen (Mietpreisbremse) ständig im Blick. Die Herausforderung für die Verwalter:in liegt hier vor allem darin, das wirtschaftliche Optimum für  Vermieter (Eigentümer) und Mieter zu finden.

Derzeit verwalten wir Immobilien in Nordrhein-Westfalen. Sie können aber gerne unseren Newsletter abonnieren – sicherlich sind wir schon bald auch in Ihrer Region aktiv

Der Umfang und die damit verbunden Kosten für die technische Mietverwaltung richten sich nach der Größe der Wohnanlage, sowie dem Alter und Sanierungsstau.

Wie bei vielen Dienstleistungen zählt in der Mietverwaltung: Man bekommt, wofür man zahlt. Wenn Sie daher auf Billiganbieter setzen, werden Sie auch billige Leistung bekommen.

In vielen Fällen sind es aber vor allem die an sich „kleinen“ Schäden, wie tropfende Wasserhähne oder nicht funktionierende Lampen, die viel Arbeitszeit verschlingen.

Für die Berechnung des Mietverwaltungs-Preises gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Der Preis wird über eine Wohnungspauschale abgerechnet
  2. Die Kosten errechnen sich anteilig an der Wohnungsmiete

Im ersten Fall können die Pauschalen mitunter stark variieren. So gibt es „Billiganbieter“ die mit Preise von 14€ oder weniger in den Markt drängen. Jedoch bieten diese meist nur die reine Buchhaltung und den Mieteinzug im Namen der Vermieter:in an. Eine technische Verwaltung findet hier so gut wie nie statt. Generell sollten Eigentümer:innen bei Preisen unter 20€ pro Einheit und Monat stutzig werden und sich genauer mit den Einzelleistungen befassen. Dennoch sind gerade bei großen Wohnanlagen, die gemeinsam verwaltet werden sollen, Rabatte möglich.

Im zweiten Fall ist das Verwalterhonorar an die Miethöhe gekoppelt (meistens an die Kaltmiete).

Die Sondereigentumsverwaltung befasst sich mit der Verwaltung einer Wohneinheit (das Sondereigentum) innerhalb eine WEG. Dies umfasst z.B. Reparaturen innerhalb einer Wohnung sowie Kommunikation mit Mietern.

Mietverwaltungs Blog

Hintergründe zur Mietverwaltung
Energetische Modernisierung - Maßnahmen, Definition und Förderung
Mietverwaltung

Energetische Modernisierung – Was ist das?

Die Modernisierung stellt immer eine Verbesserung des technischen Zustandes und damit die Wertsteigerung eines Hauses oder einer einzelnen Wohnung dar. Dabei zielen die Eigentümer:innen zumeist

Hausverwaltung für Mietwohnungen und WEGs (Wohneigentum)
Hausverwaltung

Was macht eine Hausverwaltung?

Bei einer Hausverwaltung handelt es sich um ein Unternehmen, das sich um die kaufmännische, technische und operative Betreuung von Immobilien kümmert. Doch was sind die